Hauptgerichte

Fächer-Kartoffeln mit Käse 

1. Die Kartoffeln schälen, kurz waschen und mit

    Küchenpapier gründlich trockentupfen. Die

    Kartoffeln der Länge nach so in dünne

    Scheiben schneiden, dass sie nicht ganz

    durchgeschnitten sind und dadurch noch

    zusammenhängen. Ofen auf 180° C vorheizen.

2. Eine Auflaufform gut buttern. Die Kartoffeln wie

    Fächer auseinanderziehen und in die Form

    setzen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Die

    Butter in kleine Stückchen schneiden und

    gleichmässig auf die Kartoffeln verteilen.

3. Kartoffeln im heissen Ofen (Gas 2-3; Umluft

    160° C) etwa 35 Minuten backen, bis sie fast

    weich sind. In der Zwischenzeit den Käse reiben.

4. Die Form aus dem Ofen nehmen, die Kartoffeln

    mit dem Käse bestreuen und nochmals etwa

    15 Minuten backen, bis der Käse zerlaufen ist

    und sich eine goldbraune Kruste gebildet hat. Mit

    gehackten Kräutern bestreuen und noch heiss

    servieren. 

Vorbereiten

20 Minuten

Backen

50 Minuten 

 

Für 4 Personen

1,2 kg längliche Kartoffeln

      Butter für die Form

      Salz 

      weisser Pfeffer

   2 EL Butter 

75 g Bergkäse

     frische Kräuter zum

     Bestreuen

     (z.B. Thymian und

     Majoran)  

      

Um ein Durchschneiden

zu verhindern, legt man

einen Kochlöffel parallel

zur Kartoffel. Nur so weit

schneiden, bis die Klinge

auf dem Stiel aufliegt. 

         

Andere Kräuter und

Gewürze geben den

Kartoffeln gleich ein

neues Gesicht:

Thymian, Majoran oder

frische Minze passen

ebenso wie Kümmel

oder Fenchelsamen. 

gut zu wissen

 

 

Nährwerte/Portion:

330  kcal/1380 kj

   11 g EW

   11 g F

   46 g KH  

_____________________________________________________________________________________________

Kalbsmedaillons an Morchelsauce und Späzli

Vor- und zubereiten: ca. 30 Minuten

Zutaten:

            Bratbutter zum Braten

8          Kalbsmedaillons (je ca. 80 g)

3/4       Teelöffel Salz

             wenig Pfeffer aus der Mühle

1           kleine Zwiebel, fein gehackt

20 g      getrocknete Morcheln,   

             eingeweicht, abgetropft

1           Teelöffel Mehl

2 dl       Weisswein

2 1/2 dl Rahm

1 dl       Gemüsebouillon

1           Esslöffel Quittengelee

             Salz, nach Bedarf

             wenig Pfeffer aus der Mühle 

Gebratener Nüsslisalat

Zutaten:

1        Esslöffel Butter

100 g Nüsslisalat

1/4     Teelöffel Fleur de Sel (Salz)

Zubereitung:

Butter in einer beschichteten Bratpfanne warm werden lassen. Nüsslisalat beidseitig kurz warm werden lassen, Fleur de Sel darüberstreuen.

Tipp:

Lässt sich Vorbereiten Spätzli 1 Tag im Voraus zubereiten, kurz ins kalte Wasser tauchen, abtropfen, so kleben sie weniger zusammen, zugedeckt kühl stellen.

Zubereitung:

1 Bratbutter in einer Bratpfanne heiss werden lassen. Fleisch bei mittlerer Hitze beidseitig je ca. 3 Minuten braten, herausnehmen, würzen. Restliches Bratfett auftupfen, wenig Bratbutter beigeben.

2 Zwiebel und Morcheln in derselben Pfanne andämpfen, mit Mehl bestäuben, kurz weiterdämpfen. Weisswein dazugiessen, auf die Hälfte einköcheln.

3 Rahm, Bouillon und Quittengelee mit dem entstandenen Bratensaft vom Fleisch beigeben, ca.5 Minuten köcheln, würzen. Fleisch wieder beigeben, nur noch heiss werden lassen.

Spätzli: 

Vor- und zubereiten: ca. 20 Minuten

Quellen lassen: ca. 30 Minutten

Zutaten:

300 g Mehl

1        Teelöffel Salz

1/4     Teelöffel Muskat

6        frische Eier, verklopft

          Salzwasser, siedend

2        Esslöffel Butter

          Salz, nach Bedarf

          wenig Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

1 Mehl, Salz und Muskat in einer Schüssel mischen, in der Mitte eine Mulde eindrücken. Eier nach und nach unter Rühren in die Mulde giessen, mit einer Kelle mischen und so lange klopfen, bis der Teig glänzt und Blasen wirft. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten quellen lassen. Teig portionenweise auf nassem Stielbrettchen ausstreichen. Mit langem glattem Messer schmale Teigstreifen vom Brettchen direkt ins leicht siedende Wasser schneiden. Sobald eine Portion verarbeitet ist und die Spätli an die Oberfläche steigen, mit einer Schaumkelle herausnehmen, abtropfen.

2 Butter in einer weiten beschichteten Bratpfanne warm werden lassen. Späzli beigeben, nur noch heiss werden lassen, würtzen.


Eigene Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!